STREICHINSTRUMENTE

Die Sing- und Musikschule Würzburg bietet die Möglichkeit zum Erlernen folgender Streichinstrumente:

DIE VIOLINE

Das ideale Anfangsalter zum Geigespielen ist etwa das 5. bis 6. Lebensjahr. Günstig ist, wenn die Kinder vorher die musikalische Früherziehung absolviert haben. In den ersten 1 bis 2 Jahren ist die Zusammenarbeit von Lehrer, Eltern und dem Kind sehr wichtig. Das Kind braucht beim täglichen Üben meist noch die Hilfe der Eltern. Wenn die Schüler später in einem Ensemble spielen, werden sie meist auch beim Üben zuhause selbstständiger. Die Auswahl der Spielliteratur für Violine ist außergewöhnlich groß, vom Barock bis zur Moderne ist viel für die Geige komponiert worden. Die Violine ist in den meisten Musiksparten vertreten: ein großer Bereich ist die Klassik, aber auch im
Jazz/ Pop und in der Volksmusik ist die Geige gefragt. Die Instrumente können in der Sing- und Musikschule oder beim Geigenbauer nach Absprache mit der Lehrkraft in der für das Kind passenden Größe geliehen werden.

DIE VIOLA (BRATSCHE)

Die Viola oder Bratsche ist größer als die Violine, wird aber ganz ähnlich wie die Geige gespielt (statt einer hohen Saite; E-Saite, hat sie eine tiefe C-Saite). Anfangsalter: ab 5 Jahre

DAS VIOLONCELLO (siehe auch Suzuki)

Zunächst fand das Violoncello nur als Begleitinstrument in der Baßgruppe der frühen Orchester oder als Continuoinstrument Verwendung. Ende des 17. Jahrhunderts entwickelte sich erstmals eine reiche Sololiteratur, die bis in die jüngste Zeit ständig angewachsen ist. Das Violoncello wird in vielen Größen vom zweiunddreissigstel bis zum ganzen Instrument hergestellt. Die Literatur ist, wie auch bei den anderen Streichinstrumenten, sehr vielfältig und auch in vielen Musikstilen/sparten ist das Violoncello vertreten. Anfangsalter: ab 8-9 Jahre

DER KONTRABASS

Das tiefste und größte aller Streichinstrumente wird im Volksmund auch als „Bassgeige“ bezeichnet. Für das Spielen ist eine gewisse Körpergröße und -kraft förderlich. Die Original Sololiteratur für Kontrabass ist anspruchsvoll, doch ist das „Einsatzgebiet“ in verschiedenen Ensembles/Stilrichtungen so groß, dass gesagt werden kann: „Einen Baß kann man immer gebrauchen“. Für jüngere und kleinere Kinder gibt es die Möglichkeit, auf einem kleineren, dem Halben Bass zu spielen. Anfangsalter: ab 7 Jahre

VIOLA DA GAMBA

Die Gambe wird in verschiedenen Stimmlagen (Sopran, Alt, Tenor, Baß, Kontrabaß) gebaut, die alle zwischen den Beinen gehalten werden (da gamba). Die Viola da gamba verfügt über umfangreiche Solo- und Ensembleliteratur in großer Besetzungsvielfalt. Neben dem Solospiel findet sie Verwendung in dem Begleitapparat „Basso continuo“, im Gambenensemble, wie auch in gemischten Kammermusikbesetzungen.

DIE SUZUKI METHODE

macht sich die frühkindlichen Fähigkeiten zunutze und möchte im Respekt vor jedem Kind über das Medium Musik den Schüler in seiner ganzen Persönlichkeitsentwicklung fördern. In Anlehnung an die muttersprachliche Erziehung lernen die Kinder spielerisch zuerst durch Hören, Beobachten und Nachahmen. Gemäß dem Spracherwerb – zuerst sprechen, danach lesen – wird das Notenlesen und -schreiben erst ab dem Schulalter gelernt. Einzel- und Gruppenunterricht (Spielkreis) gehören zum Gesamtkonzept; die Anwesenheit eines Elternteils im Unterricht und die Betreuung zu Hause sind notwendig (Einweisung durch den Lehrer). Da die Suzuki-Methode eine Instrumentale Früherziehung beinhaltet, ist der Besuch der Musikalischen Früherziehung nicht erforderlich. Weitere Information: www.europeansuzuki.org oder www.suzukiassociation.org. Anfangsalter: ab 5 Jahre

ENSEMBLES / ORCHESTER

Für alle genannten Streichinstrumente haben wir, nachdem eine gewisse Spielfertigkeit und das entsprechende Alter des Schülers erreicht wurde, passende Ensembles für gemeinsames Musizieren eingerichtet:
Streicherensemble I, Streicherensemble II, Streichorchester und sinfonisches Orchester sowie verschiedenste Kammerensemble (Duo, Trio, Streichquartett etc.) Die verschiedenen Ensembles präsentieren ihre erfolgreichen Leistungen regelmäßig in zahlreichen Konzerten in Würzburg (u. a. Frühlings-, Weihnachts- und eigenes Fachbereichskonzert, Kammerkonzerte) und Umgebung.

Info

Weitere Infos erhalten Sie immer in unserer Geschäftsstelle

Sing- und Musikschule Würzburg
Burkarderstraße 30
97082 Würzburg

Tel:
0931 42822
0931 42825
0931 46079104

Fax:
0931 42854

Öffnungszeiten:
Mo-Fr
08:30 - 13:00 Uhr
Mo, Di, Do
14:00 - 16:00 Uhr

September 2017
M D M D F S S
     
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930